Anatol Zund smarter living

21Sep/120

Was man nicht misst kann man auch nicht ueberwachen…

Ich überwache ja schon einiges in meinem Haus: Temperatur, Bewegung, Anwesenheit, Stromverbrauch und ob die Waschmaschine noch läuft. Leider ist das noch nicht genug wie sich vor 3 Wochen gezeigt hat. Als mein Vater bei mir im Keller in der Waschküche war stand er plötzlich in 2 cm tiefem Wasser. Nicht die Waschmaschine war das Problem sondern eine Dichtung im Wasserhahn. Der ist mehrere Tage ganz leicht gelaufen und da der Abfluss im Boden geschlossen war hat sich das Wasser so nach und nach gesammelt. Ich hatte davon nichts mitbekommen da ich seit Tagen nicht im Keller war.

Damit das nun nicht mehr passiert habe ich einen Wasser-/Feuchte-Melder aufgestellt. Sollte dieser nun Wasser melden bekomme ich eine E-Mail geschickt und kann der Sache nachgehen. Natürlich hat das Gerät (außer beim Testlauf) nicht mehr angesprochen und ich gehe stark davon aus, dass die nächste Meldung die ich von diesem Gerät erhalte ehr wegen schwacher Batterien versendet wird....